Unsere Anlage
Nächste Termine
Kinderweihnachtsfeier
03. Dezember / fällt aus
Adventssingen
09. Dezember
LK Single-Race Top 5
#1 (LK 0)
0 LK-Punkte (RACE-Position: 0)
#2 (LK 0)
0 LK-Punkte (RACE-Position: 0)
#3 (LK 0)
0 LK-Punkte (RACE-Position: 0)
#4 (LK 0)
0 LK-Punkte (RACE-Position: 0)
#5 (LK 0)
0 LK-Punkte (RACE-Position: 0)
2G ab heute - Mittwoch - für Zutritt zur Tennisanlage notwendig
Liebe Mitglieder,
gemäß der Pressemitteilung der Staatskanzlei, siehe Anlage, gilt ab Mittwoch den 24.11.21 ab 0,00 Uhr für Sportanlagen(drinnen und draußen) die 2G-Regel. Die Einhaltung wird durch unseren Platzwart Thomas Sieke kontrolliert. Das Gesetz-und Verordnungsblatt schicken wir Euch, sobald veröffentlicht, zu.

Wer sich noch nicht in die Listen zum Nachweis geimpft oder genesen mit entsprechendem Zertifikat bei unserem Platzwart Thomas Sieke bzw. in der Geschäftsstelle bei Heike Behrendt eingetragen
hat, möchte das bitte noch erledigen.

Bleibt gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand
Unsere Damen sind einfach nicht zu stoppen!
Am Samstag spielten Marta, Sofiya, Sylwia, Paula und Lona gegen die sehr starken Damen aus Grunewald.

Nach den Einzeln führten wir bereits 3:1, und erneut zeigte sich: Doppel können unsere Damen nun wirklich. Auch diesmal gewannen Marta und Sylwia sowie Sofiya und Paula wieder in zwei Sätzen, Endstand 5:1, Tabellenfürung!

An dieser Stelle von der Mannschaft gute Besserung an Michelle Kovalenko/GTC.

Klarer Auswärtssieg für unsere ersten Damen
Am Samstag spielten für uns Lona, Marta, Sofiya und Sylwia. In Lichtenrade ging es um die Tabellenführung in der Meisterschaftsklasse auf dem Weg zur Titelverteidigung. In der ersten Runde gewannen Sofiya (6:4; 6:1) und Lona (6:2; 6:2), zweizunuuull für Potsdam. Und dann kamen in der zweiten Runde Marta (6:1; 6:0) und Sylwia (6:1;6:0), vierzunuuuull Potsdam! Und damit noch nicht genug, Marta und Lona (6:2;6:0), fünfzunuuuull Rot-Weiß. Sofiya und Sylwia (4:6; 6:1; 10:6).

Damit haben Sylwia, Sofiya, Marta und Lona mit einem 6:0 Auswärtssieg die Tabellenführung verteidigt, nächsten Samstag geht es um 18:00 zu Hause gegen Grunewald bereits um die vorzeitige Qualifikation für die Endrunde. Zuschauer sind im Rahmen der aktuellen Corona-Verordnung erlaubt!

Wir trauern um Heinz-Hermann Schulte-Loh
Damen/1 gewinnt gegen GW Lankwitz
Am Samstagabend haben Marta, Sofiya, Sylwia und Lona gegen GW Lankwitz 5:1 in unserer Halle gewonnen.

An Position 1 bis 3 holten wir 3 glatte Siege im Einzel. An Position 4 kämpfte Lona zum ersten Mal in dem Team, verlor aber leider 6:2 und 6:3 gegen eine sehr erfahrene Gegnerin.

Für das Doppel fehlte Lankwitz verletzungsbedingt eine Spielerin, sodass unsere Mädels entspannt das 5:1 in der Tasche hatten.

Am 14.11. geht es weiter auswärts gegen Lichtenrade.
Auftaktsieg 4:2 der 40/2 und Tabellenführung
Es spielten Ingo, Ralph, Dirk und Torsten.

Herzlichen Glückwunsch!


Unentschieden bei den Damen 40/1
Am Samstagabend spielten Nicole M., Claude, Nicole F. und Asanka das erste Verbandsspiel gegen SC Brandenburg in der Winterrunde zu Hause bei uns in der Halle.

Nach den Einzeln stand es 2:2! An Position 1 und 2 war für den PTC kein Sieg zu holen, dafür aber an Position 3 und 4. Die Doppelaufstellung der Gegner versprach ein 3:3! Und das haben wir dann auch geschafft.

Danke an Stefanie und Nina für die Orga!

Erfolgreiche Turnierwochen für Michail Khotsin
Drei hochklassige Turniere, dreimal wunderbare Resultate:

Als Vorbereitung zum Tennis Europe Turnier hat Michail bei einem J-4 Turnier gespielt (Playsight Open - U12) und einen 3. Platz erreicht.

Beim TE-Turnier International Slinger Cup in Höhr-Grenzhausen erreichte Michail mit seinem Doppelpartner Olaf Zielinski aus Luxemburg das Finale. Dort verloren sie mit 2-6 4-6 und wurden Zweite!

Am Ende der Ferien spielte Michail ein weiteres J-4 U12 Turnier in Wandlitz, bei dem er den 2. Platz belegte.

Bravo!

Am Ende strahlten Sie mit der Sonne um die Wette…
Die Vorzeichen standen gut, wie beim ersten Punktspiel war die Wetterfee auf der Seite der Kinder und Sie kamen in den Genuss bei Sonnenschein, um die Punkte zu kämpfen… und wie Sie wieder gekämpft haben. Die Gegner kamen mit reichlich Vorschusslorbeeren, brachten mehr Erfahrung mit und zeigten in Ihren Grundschlägen die Früchte einer soliden Ausbildung. Aber wie wir wissen, ist das Tennisspiel sehr komplex und nicht nur von soliden Grundschlägen abhängig. Diese Erfahrung konnten unsere Kinder aber auch die unseres Gegners machen. So konnten unsere vier Kinder mit hoher Konzentration, Lauffreudigkeit, Selbstbewusstsein, Spielidee und Ausdauer zwei von vier Einzel für sich entschieden.

Wie so oft bei Punktspielen sollten die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden. Ausgerüstet mit Doppelerfahrung der bisherigen Saison und einem gesunden Teamgeist gingen Eva mit Piet und Valeria mit Elin in die Doppelspiele. Am Ende konnten sie sich auf diese wichtigen Tugenden verlassen und beide Doppel wurden gewonnen.

Die Spielstände sind nicht immer entscheidend. Vielmehr die Moral und das Fazit dass zum Beispiel Elin am Abend bei Mama auf der Couch zeigt, wieviel Moral die vier hatten. Elin fasste denn Tag wie folgt zusammen. Zitat:…“
"Mama, direkt nach meinem Einzel hätte mit mir wahrscheinlich keiner das Doppel gewonnen. Aber nachdem ich erlebt habe wie Piet gespielt hat und wie man kämpfen kann und alles möglich ist, hatte ich so viel Selbstvertrauen. Und weil Valeria und ich uns einfach so gut kennen und wir uns aufeinander verlassen können - da stand ich dann ganz anders auf dem Platz und dachte: Ja, wir können gewinnen."

Tennisspielen kann so großartig sein. Liebe Eva, Valeria, Elin und Piet, Ihr könnt stolz auf Euch sein und wir gratulieren Euch von Herzen zum Aufstieg!!!
Wir freuen uns auf weitere Spiele von Euch, es macht sehr viel Spaß dabei zu sein. Vielen Dank an Alle die ihren Beitrag dazu geleistet haben, ganz besonders den Trainern ohne die der Ball nicht über das Netz fliegt, dem Platzwart, Eltern, Omas, Geschwister und sonstigen, diversen Maskottchen.
   1 / 52